Quernheimer Fechter dominieren beim heimischen Spatzenturnier

Zwei Quernheimerinnen erreichen Platz 3
Zwei Quernheimerinnen erreichen Platz 3

Beim diesjährigen Spatzenturnier des Quernheimer Fechtclubs gingen insgesamt 22 Fechter des Vereins in den Disziplinen Degen und Florett vor heimischer Kulisse an den Start. Die Fechter und Fechterinnen lieferten sich in den Altersklassen Schüler, B-Jugend und Junioren spannende Gefechte auf den Planchen.

Bei den Junioren, für die dieses Turnier als eines der Qualifikationsturniere (Q-Turnier) für die Deutschen Meisterschaften gilt, sicherten sich Nico Noetzel (Degen) und Philipp Kröger (Florett) die Goldmedaille. Beide Fechter dominierten von Beginn an ihren Wettbewerb und beendeten ihre Vorrunde ohne Niederlage. In der Direktausscheidung konnte Nico unter den 19 Teilnehmern seine Stärke unter Beweis stellen und gewann zunächst deutlich gegen seinen Teamkollegen Julius Carstens mit 15:3, der am Ende 16. wurde. Im Viertelfinale und Halbfinale gewann der 18-jährige jeweils mit 15:8. Auch im Finale ließ der Degenfechter nichts anbrennen und sicherte sich mit einem ungefährdeten 15:10 Sieg gegen Moritz Schumacher aus Hagen die Goldmedaille.

Im Florett konnte sich Phillip gegen 11 Teilnehmer behaupten. Nach einen 15:12 Viertelfinalsieg gegen Daniel Ott aus Münster folgte ein 15:11 gegen Tom Löhr aus Burgsteinfurt. Im Finale wartete erneut ein Burgsteinfurter Fechter mit Konstantin Krüger, der im Halbfinale den Quernheimer Fechter Silas Heidenreich mit 15:9 bezwang. Im Finale dominierte Philipp von Beginn an das Gefecht und sicherte sich mit einem deutlichen 15:6 Sieg die Goldmedaille.

Auch bei den Juniorinnen handelt es sich um ein Q-Turnier im Florett und Degen. Hier sicherten sich die Quernheimerinnen gleich dreimal die Bronzemedaille.

Unter den 17 Teilnehmerinnen im Degen gingen mit Anna Braune, Miriam Thoma und Pauline Carstens drei Quernheimer Fechterinnen an den Start. Alle drei meisterten die Vorrunde souverän. Dabei sicherte sich Vorjahressiegerin Anna die Pole-Position der Setzliste. Miriam und Pauline reihten sich auf den Plätzen 3 und 8 ein. Überraschend zog Anna dann im ersten Gefecht der Direktausscheidung äußerst knapp mit 14:15 den Kürzeren und musste den Weg über die Trostrunde gehen. Miriam und Pauline hatten hingegen mehr Glück und setzten sich sowohl im ersten als auch im zweiten Direktausscheidungskampf gegen ihre Gegnerinnen mit 15:14 durch. Beiden gelang damit der direkte Einzug ins Viertelfinale. Anna musste sich leider nach einem souveränen Sieg im ersten Gefecht des Hoffnungslaufs im zweiten Gefecht geschlagen geben und beendete am Ende das Turnier mit Platz 9.

Miriam führte auch im Viertelfinale ihre Siegesserie fort und zog ins Halbfinale ein. Pauline konnte ihrer Teamkollegin dabei nicht folgen und wurde am Ende 5. Für den Einzug ins Finale reichte es aber auch für Miriam nicht. Sie konnte sich dennoch trotz der deutlicher Niederlage gegen Melissa Wilke über Bronze sehr freuen. Im Finale konnte sich Maria Courouble aus Lüdenscheid gegen Melissa Wilke durchsetzen.

Im Florett gingen insgesamt lediglich 6 Fechterinnen an den Start, wobei Nadine Schäfer und Norina Mowe sich am Ende die Bronzemedaille teilten. Nach der Vorrunde sicherte sich Nadine zunächst ein Freilos. Norina, die nach der Vorrunde auf Platz 4 gesetzt war, gewann im Viertelfinale mit 15:7. Im anschließenden Halbfinale mussten sich beide Fechterinnen mit 8:15 ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Den Turniersieg sicherte sich Isabell Flack aus Gütersloh vor Sandra Mirut aus Burgsteinfurt.

Auch die Fechter und Fechterinnen der anderen Altersklassen konnte ihre Teilnahme äußerst erfolgreich gestalten. Allem voran gewannen Fabienne Arndt (B-Jugend-Degen) und Rubina Gesch (Schüler-Florett) Goldmedaillen. Weitere Medaillen für den QFC sicherten sich: Maria Adrian (Silber, B-Jugend- Florett), Mattis Wetzler (Bronze, B-Jugend-Florett), Noel Steffen (Bronze, Schüler-Florett).

Sowohl Trainerteam als auch Vorstand waren mit dem Turnierablauf und der Medaillenausbeute äußerst zufrieden. Im direkten Vergleich auf Landesebene erzielte kein Verein mehr Medaillen als der QFC.

Siegerehrung Damendegen Junioren, Pauline auf Platz 5, Miriam auf Platz 3
Siegerehrung Damendegen Junioren, Pauline auf Platz 5, Miriam auf Platz 3
Siegerehrung Schüler Degen
Siegerehrung Schüler Degen

spatzenturnier-2016-1 spatzenturnier-2016-5

Siegerehrung Damenflorett Junioren
Siegerehrung Damenflorett Junioren, Norina und Nadine auf Platz 3