Dreifachsieg und mehr in Steinfurt

Beim Bagno Cup in Steinfurt starteten die B-Jugend Fechter (2004-2006) des Quernheimer FC.

Ruby Gesch absolvierte im Damenflorett die Vorrunde ohne Niederlage und gewann das Halbfinalgefecht 10:5. Im Finale gegen Ihre Fechtfreundin Alexia Hoffman (Burgsteinfurt) gewann Ruby sicher mit 10:4 und sicherte sich einen weiteren Turniersieg.

Bereits am Vortag gingen die Degenfechter an den Start. Fabienne Arndt musste in der Vorrunde zwei Niederlagen in fünf Gefechten akzeptieren. Über einen Sieg im Viertelfinale und einen 10:8 Sieg gegen Joelle Courouble (Lüdenscheid) kämpfte Sie sich ins Finale und gewann hier deutlich mit 10:6 gegen Alina Tligachev (Warendorf). Mit diesem Sieg sichert sich Fabienne die Führung in der Landesrangliste Westfalen.

Bei den Herren war der Quernheimer FC gleich mit vier Fechtern vertreten. Jean-Luc Büker, Benedikt Freesen, Robert Kammeier und Hannes Bornemann fochten Ihre Vorrundengefechte souverän, erreichten an Rang 1-4 gesetzt die Finalrunde der letzten 16 Fechter und waren auf Grund der guten Vorrunde vom ersten KO-Gefecht durch Freilos befreit. Hannes musste sich im Achtelfinale geschlagen geben. Die weiteren Quernheimer mussten erst aufeinander treffen um besiegt zu werden. Benedikt Freesen unterlag Rober Kammeier im Halbfinale und erreichte damit Rang 3, während sich im Finale Jean-Luc Büker gegen Robert mit 6:10 geschlagen geben musste. Damit belegten die Quernheimer Degenfechter die Plätze 1, 2, 3 und 5!