Deutschlandpokal – Degen-Herren erreichen Runde 4

DP-Team des QFC in Runde 2
QFC Deutschlandpokal Team Herrendegen

Die Deutschlandpokal-Saison 16/17 schreitet voran. Am Abend des 20.02.2017 konnte sich das Herrendegen Team des QFC in der Runde der letzten 32 Mannschaften gegen das Team aus Bremen Nord mit 45:41 durchsetzen. In einem durchweg engen Gefechtsverlauf riefen Dennis, Nico und Tim eine konstante Leistung ab. Die Freude über den Sieg ließ die Strapazen der An- und Abreise nach Bremen Nord schenll in Vergessenheit geraten. Nun wartet das Team gespannt auf die Auslosung der vierten und letzten Runde vor dem Finale der acht besten Mannschaften Deutschlands.

In der Runde zuvor, die im Januar ausgetragen wurde, genoss das Quernheimer Team Heimrecht und begrüßte das Gästeteam aus Bielefeld mit den Fechtern Cedrik Fast, Waldemar Klein und Jan Brüning genannt Brinkmann. Die Athleten der BTG, die auch regelmäßige Trainingsgäste beim QFC sind, mussten sich am Ende deutlicher als zuvor erwartet mit 24:45 dem Heimteam geschlagen geben. Der QFC wurde in diesem erfolgreichen Mannschaftskampf vertreten durch Jan Bentlage, Dennis Grotklaus und Nico Noetzel.

Nachdem die Damendegen Mannschaft des QFC die Runde 1 des Deutschlandpokals gegen das Team aus Paderborn noch erfolgreich mit 38:37 für sich entscheiden konnte, war das Glück in Runde 2 nicht mehr auf der Seite der QFC-Damen. Die lange Anreise nach Hamburg wurde schlussendlich nicht belohnt, der Mannschaftskampf endete 45:38 zu Gunsten des ETV Hamburg. Für die Quernheimer gingen diese Saison an den Start: Wiebke Könnemann, Stefanie Meier und Miriam Thoma. Für die kommende Saison planen die Damen einen erneuten Anlauf auf das Finale des Deutschlandpokals.

Jan, Tim, Tibi, Dennis und Nico erschöpft aber zufrieden nach 24:45 Sieg gegen Bielefelder TG
Jan, Tim, Tibi, Dennis und Nico erschöpft aber zufrieden nach 24:45 Sieg gegen Bielefelder TG
Das Schlussgefecht zwischen Jan BgB und Dennis beendet den Mannschaftskampf mit 24:45
Der Gefechtsverlauf verlangte den Kontrahenten viel Einsatz ab.